Kunstaktion mit Bocholter Schulen

Zum 10 jährigen Jubiläum des Bocholter Kunstcarrée 2017 hat sich das Organisationteam des KUNSTCARRÉE in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Alle weitereführenden Schulen der Stadt Bocholt wurden herzlich eingeladen sich an der Aktion „Bocholt – wie ich es mir wünsche“ zu beteiligen.

Die Kunstlehrer mit Ihren Schülern wurden aufgerufen sich künstlerisch und mit individuellen Ideen dem Thema „Bocholt – wie ich es mir wünsche“ zu nähern. Es kann gemalt, gezeichnet und gebastelt werden – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Leinwände in der Größe 50 x 50 cm wurden den Schulen zur Verfügung gestellt. Einer der beteiligten Sponsoren hatte freundlicherweise finanzielle Mittel für diese Schüleraktion zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich erhalten die teilnehmenden Schulen während des KUNSTCARRÉE am 07. Mai jeweils einen Verkaufsstand an dem die Schüler Ihre Schule mit den eigenen Kunstwerken präsentieren und gegebenfalls verkaufen können. Die Schulen bestimmen jeweils selbst, wie Sie die Erlöse aus den Verkäufen verwenden werden.

Alle Beteiligten freuen sich, wenn viele Besucher sich für die Aktion Interessieren und sehen möchten wie die jungen „Künstler“ das Thema „Bocholt – wie ich es wir wünsche“ interpretieren und die Stände aufsuchen. Eine Kunstlehrerin kündigte dem KUNSTCARRÉE Organisationteam an, das Ihre Schüler die Leinwände vor Ort am Stand live bemalen werden. Eine gute Idee wie wir finden.

Folgende Schulen nehmen an der Malaktion „Bocholt – wie ich es mir wünsche“ teil:
– Städtische Gesamtschule Bocholt, Lehrerin Marion Geuting
– Israel non Meckenem – Realschule, Lehrer Herr Franke
– Albert-Schweizer-Realschule, Lehrerin Frau Liefeld
– Mariengymnasium, Lehrer Herr Seeger
– Georgs Gymnasium, Lehrerin Frau Elk Winter